Tagung „Zukünftige Herausforderungen heute managen – Welche Methoden helfen der Siedlungswasserwirtschaft in der Praxis wirklich?“

Am 01. Juni 2017 findet in Darmstadt die Tagung „ Zukünftige Herausforderungen heute managen – Welche Methoden helfen der Siedlungswasserwirtschaft in der Praxis wirklich?“ statt.

Aus dem Inhalt

Die Unternehmen der Siedlungswasserwirtschaft werden zukünftig vor neue Herausforderungen gestellt: Klimawandel, demografische Veränderungen oder auch steigende Energiepreise. Ebenso verändern politische Rahmensetzungen und rechtliche Zielvorgaben auf nationaler oder europäischer Ebene die technische Auslegung und die Organisation der Unternehmen. Auf Unternehmensebene stellt sich damit zentral die Herausforderung der Zukunftsfähigkeit. Diese ist eng damit verknüpft, welche Entwicklungen – seien sie extern oder intern verursacht – die eigene Leistungsfähigkeit einschränken und die Nachhaltigkeit des Unternehmens gefährden können.

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit diesen Fragen und Herausforderungen sowie mit geeigneten Instrumenten, um diese in den Unternehmen zu managen.

Hierbei bildet das im Jahr 2016 abgeschlossene Forschungsprojekt „NaCoSi – Nachhaltigkeitscontrolling siedlungswasserwirtschaftlicher Systeme – Risikoprofil und Steuerungsinstrumente“ einen Schwerpunkt:

  • Vertreter von BDEW und VKU geben einen Überblick über den Infrastrukturerhalt und die nachhaltige Entwicklung sowie die damit verbundenen Herausforderungen für die kommunale Wasserwirtschaft.
  • Welchen Nutzen ziehen die teilnehmenden Unternehmen aus dem Forschungsprojekt und seinen entwickelten Instrumenten?
    • Wie überzeugt man Politik und Gremien von notwendigen Maßnahmen zur Sicherung der Nachhaltigkeit?
    • Wie schafft man Akzeptanz bei den Bürgern?
    • Wie kann NaCoSi ein (bestehendes) Risikomanagement sinnvoll ergänzen bzw. ersetzen?
  • Welche Entwicklungen hat es seit Abschluss des Forschungsprojektes gegeben?
  • Wie sieht die konkrete Umsetzung in Zukunft aus?

Gemeinsam mit den wissenschaftlichen Partnern (fünf Institute und aquabench) diskutieren Unternehmen – sowohl Vertreter der zwölf Partner aus dem Forschungsprojekt als auch an NaCoSi Interessierte – über Wege der Weiterarbeit. Dabei kann auf erste Erfahrungen der praktischen Umsetzung nach dem Forschungsprojekt zurückgegriffen werden.

Weitere Informationen

Alle Details zur Veranstaltung und zum Programm können Sie dem Flyer entnehmen.

28.04.2017 | Neues Mitglied - LAR Process Analysers AG

Der Förderverein freut sich und begrüßt das neue Mitglied LAR Process Analysers AG.

LAR Process Analysers AG
Neukoellnische Allee 134
12057 Berlin

 

Students meet business

Der Förderverein des Instituts IWAR veranstaltet am 20.04.2017 zum dritten Mal eine Kontaktbörse, die das Ziel hat, Studierende und ihre zukünftigen Arbeitgeber in Verbindung zu bringen. Beginn ist 15:30. Weitere Informationen können dem Flyer entnommen werden.

Eighth dex summer school 2017 Rottenbach/Vienna, Austria

WWTP Design and Advances in Energy Positive Wastewater Treatment

The dex summer school started in 2009 and was successfully continued since then with more than 120 young water professionals from more than 12 different countries. The 2017 program follows the strategy of maintaining basic lectures enriched with new topics of interest.Progress in this trans-disciplinary field of expertise relies on a common professionallanguage which will promote international human networking of (young) water professionals andenhance team working.

Goals of dex summer school are:

  • transfer of scientific background
  • advanced knowledge and actual experience on methodologies and technologies for water quality management as it is required to implement European Water legislation (Water Framework Directive)
  • presentation of according new scientific research results.

The contents of the course covers: Advanced scientific background, actual knowledge, experience and practical aspects for design and operation of: sewer systems, waste water treatment plants, sludge-handling and energy management.

Registration deadline: May 12, 2017

Download folder: DateidownloadDEX Summerschool 2017

SEMIZENTRAL als Teil der Hightech-Strategie der Bundesregierung

Seit nun mehr als zehn Jahren verfolgt die Bundesregierung ihre Hightech-Strategie zur Förderung von Forschung und Entwicklung. Im Mittelpunkt dabei stehen sechs Zukunftsaufgaben: Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Nachhaltiges Wirtschaften und Energie, Innovative Arbeitswelt, Gesundes Leben, Intelligente Mobilität und Zivile Sicherheit. Im Rahmen einer aktuellen Konzeptvorstellung der Hightech-Strategie wurde das Projekt SEMIZENTRAL beispielhaft neben neun anderen Projekten kurz vorgestellt. Teil der Projektpräsentation ist auch ein Kurzfilm. Den Link finden Sie hier.